Bestandsaufnahme und Darstellung

grundlegende Gebäudeunterlagen eines Objektes

Für eine fundierte Gebäudesanierung sind Pläne unerlässlich. Nicht immer liegen Bestandsunterlagen vor beziehungsweise die vorhandenen Zeichnungen entsprechen oftmals nicht den tatsächlichen Gegebenheiten.

Verlässliche Gebäudeunterlagen werden weiterhin beispielsweise bei einem gewünschten Immobilienverkauf oder einer Objektfinanzierung, um die vorhandenen Flächen und Grundrisse angeben zu können, benötigt.

Zur Erstellung der Planunterlagen sind nunmehr eine örtliche Bestandsaufnahme des Bauvorhabens und deren zeichnerische Darstellungen erforderlich.

Die Bestandsaufnahme erfolgt über ein detailliertes Aufmaß des Gebäudes. Anschließend wird das Gebäude grafisch in Form von Grundrissen, Schnitten, Ansichten und auf Wunsch auch im 3D Gebäudemodell dargestellt.

Auf Grundlage dieser Zeichnungen können Wohnflächenberechnungen nach der Wohnflächenverordnung oder Flächenberechnungen nach DIN 277 ermittelt werden.